Kooperationen und Projekte

Luftbildkooperation Metropole Ruhr

Kurzbeschreibung

Seit der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages im Jahr 2017 erfolgt eine technische und organisatorische Vereinheitlichung der derzeitigen Befliegungen. Neben Nadiraufnahmen sind erstmals auch Schrägluftbilder (Aufnahmen im 45 Grad Winkel) für die gesamte Region in der Befliegungsplanung umgesetzt.

Ziel

Bedarfsgerechte Befliegungen der gesamten Region

Teilnehmende

Vertreter der Vermessungs- und Katasterämter; Ämter für Geoinformation sowie der Regionalverband Ruhr
Moderation: Geschäftsstelle Geonetzwerk.metropoleRuhr

Weitere Informationen

Anwendung mit Zeitstrahl auf dem RVR-Geoportal

mehr dazu

Luftbilder auf der RVR Webseite

mehr dazu

Radroutenspeicher Metropole Ruhr

Kurzbeschreibung

Die aktuellen Herausforderungen, wie die Planung und der Bau eines regionalen Radschnellweges (RS1) sowie der digitale Wandel von analogen Freizeitkarten zu ebenfalls mobil nutzbaren Angeboten der Kommunen, macht eine gemeinsame Abstimmung der kommunalen Datenbereitsteller im „Radroutenspeicher MetropoleRuhr“ notwendig.

Durch eine Datenharmonisierung gelingt es erstmals über Stadt- und Kreisgrenzen hinweg, Radrouten zu erfassen und zusammenzuführen, so dass in nachfolgenden Anwendungen medienbruchfrei Informationen über und von Radrouten für unterschiedliche Zielgruppen veröffentlicht werden können.

Ziel

Die flächendeckende und aktuelle Übersicht über die Radrouten in der Metropole Ruhr Dokumentation des Datenmodells und Hinweise zur Bearbeitung sind im Leitfaden veröffentlicht (in Bearbeitung)
Die Erfassung erfolgt mittels eines QGIS Projekts.

Teilnehmende

Vertreter der Vermessungs- und Katasterämter; Ämter für Geoinformation und Vertreter der Stadtplanungsämter, Tiefbauämter der Kommunen in der Metropole Ruhr

Moderation und Projektleitung: Stadt Bochum, Herr Gierth (Amt für Geoinformation, Liegenschaften und Kataster) 

Weitere Informationen

QGIS Projekt, Handbuch und Leitfaden

mehr dazu

Denkmäler Metropole Ruhr

Kurzbeschreibung

Durch die INSPIRE-Richtlinie, der Novellierung der Denkmallisten-Verordnung und der damit verbundenen Verpflichtung zur Führung der Denkmalliste in digitaler Form seit Mai 2015, stehen die Kommunen in der Region vor einer großen Herausforderung. In Zusammenarbeit mit den unteren Denkmalbehörden erarbeitet der Arbeitskreis eine Hilfestellung für die Kommunen, um gemäß der INSPIRE-Richtlinie die Denkmäler aufzuarbeiten und bereit zu stellen

Ziel

Entwicklung eines Leitfadens zur inspirekonformen Darstellung der Denkmäler unter Berücksichtigung des DSchG NRW und Denkmallisten Verordnung.

Teilnehmende

Vertreter der Vermessungs- und Katasterämter; Ämter für Geoinformation und Vertreter der unteren Denkmalbehörden; Stadt Bochum, Stadt Bottrop, Stadt Dorsten, Stadt Duisburg, Stadt Essen, Stadt Gelsenkirchen, Stadt Hagen, Stadt Herne, Stadt Mülheim an der Ruhr, Stadt Oberhausen, Stadt Witten, Kreis Recklinghausen, Vertreter des Regionalverband Ruhr. Unter Einbeziehung der AG „Denkmalschutz“ des Städtetages NRW 
Moderation: Geschäftsstelle Geonetzwerk.metropoleRuhr

 

Weitere Informationen

Webanwendung Denkmäler.metropole Ruhr

mehr dazu

 

 

Bebauungsplanübersicht Metropole Ruhr

Kurzbeschreibung

Seit 2015 liegt ein Verfahrensablauf und ein Datenmodell zur inspirekonformen Bereitstellung der (rechtskräftigen) Bebauungspläne der Region vor.
Die Anwendung bplan.geoportal.ruhr kann seit Februar 2016 aufgerufen werden. Derzeit arbeitet die Region noch an einer flächendeckenden Darstellung.

Die Nutzung des Leitfadens Version 1.0 wurde von der Gst. GDI.NRW im Winter 2015 befürwortet (siehe Vorträge GDI Forum NRW 2015), die AG Geokom.NRW hat in seiner 2. Handlungsempfehlung in einem separaten Kapitel die Nutzung des Leitfadens für Nordrhein-Westfalen ausdrücklich empfohlen.

Ziel

Inspirekonforme Bereitstellung der rechtskräftigen Bebauungspläne in der Metropole Ruhr.

 

Ziel

Die flächendeckende und aktuelle Übersicht über die Radrouten in der Metropole Ruhr Dokumentation des Datenmodells und Hinweise zur Bearbeitung sind im Leitfaden veröffentlicht (in Bearbeitung)
Die Erfassung erfolgt mittels eines QGIS Projekts.

Teilnehmende

Vertreter der Vermessungs- und Katasterämter; Ämter für Geoinformation und Vertreter der Stadtplanungsämter

Moderation: Geschäftsstelle Geonetzwerk.metropoleRuhr

Weitere Informationen

Bebauungsplanübersicht 

mehr dazu